Schmickler & Co spielen für das Buch-Antiquariat

Musiker für das Zentral Antiquariat

Wolfgang Müller-Schlesinger, Wilfried Schmickler (v.l., beide “Egal 88″), Klaus Montag (“LYS”) und Buddy Sacher (“Das Wüste Gobi”) freuen sich auf das Benefiz-Konzert für das Zentral Antiquariat am 18. Mai im KAW.

Ein ganz verschiedenartiges Line-up bietet das Kulturausbesserungswerk heute Abend ab 19.30 Uhr auf: Rocktheater, Hip-Hop oder Psychedelic – da dürfte für jeden Freund moderner Musik des 20. und 21. Jahrhunderts etwas dabei sein. Anlass für die ungewöhnliche Zusammenkunft auf der KAW-Bühne: Das Zentral-Antiquariat, die kleine Buchhandlung an der Wiesdorfer Lichstraße, benötigt Hilfe. Nicht allein, dass das Geschäft mit Büchern für Buchhandlungen nicht nur in Leverkusen zuletzt eher schleppend läuft. Überdies hat ein Wasserschaden zu Jahresbeginn ein paar der antiquarischen Schmuckstücke in Mitleidenschaft gezogen, zum Teil vollständig zerstört, und einen Schaden in vierstelliger Höhe verursacht.

Besonders gespannt dürfen Musikliebhaber auf die legendäre Kultband “Egal 88″ um Frontmann Wilfried Schmickler sein: „Wir haben uns überlegt, was man machen kann, um einen Abend für ein Antiquariat zu gestalten“, erläuterte Schmickler, “und wir schlagen nun eines der ältesten Kapitel im Buch der Leverkusener Musikgeschichte auf”. Zwar gebe es Bands, die älter seien – „aber dafür ist ‘Egal 88′ die Leverkusener Band, die es am längsten nicht mehr gibt.“ Für eine halbe Stunde wird die Band aus den 70ern beinahe in Originalbesetzung mit Schmickler (Gesang), Michael Meierjohann (Gitarre), Friedel Benjamin (Bass), Uli Riechert (Schlagzeug) und Wolfgang Müller-Schlesinger (Piano) wieder erstehen. Und weil damals Rocktheater angesagt war, werden sie einen rund halbstündigen Auszug aus ihrer 2-Stunden-Rock-Oper „Die Eintagsfliege“ spielen.

“Lange vor dem Vorlesehype”

Schmickler erinnert an die Anfänge des Zentral Antiquariats: Der Kreis um Inhaberin Christine Weihermüller habe schon Ende der 80er Jahre spannende und auch mal spröde Autoren zu Lesungen eingeladen, und das “schon lange vor dem heutigen Vorlesehype, wie etwa bei der ‘litcologne'”. Und “Egal 88″ sei immer Freund gewesen von nichtkommerziellen Projekten, die die Stadt kulturell bereichern: “Und das trifft auch auf das Zentral Antiquariat zu!”

Auch die anderen Bands haben Anknüpfungspunkte an die Wiesdorfer Buchhandlung: Buddy Sachers in der Schweiz erschienenes Buch “Freie Sicht auf die Ambiente” – dessen phantastische Vogelschau Sacher mit “Ars Vitalis”-Kollege Peter Wilmanns als “Das Wüste Gobi” instrumentiert auf die Bühne bringt – wird von der Buchhandlung in Deutschland vertrieben. Die “Freunde der Realität” vom Leverkusener Indie-Label Planet Tapes Records sorgen für die Dosis Hip-Hop an diesem Abend. Und “LYS” mit Conny Döppert, Klaus Montag, Dirk Schuwerack und Rolf Stegh, die Hausband des Antiquariats, die dort bereits zu verschiedenen Anlässen aufgespielt hat, spielt Kostproben ihres Psychedelic Freestyle.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freitag, 18. Mai, 19.30 Uhr
Kulturausbesserungswerk, Kolberger Str. 95a, 51381 Leverkusen
Eintritt: 15,- Euro (ermäßigt 10,- Euro)

Das Line-up im Detail:
Das Wüste Gobi
Egal 88
– Pause -
Freunde der Realität
LYS

About these ads

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kultur

Eine Antwort zu “Schmickler & Co spielen für das Buch-Antiquariat

  1. Nadannbisheuteabend.
    Rüdiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s