DyStar vor Verkauf an Kiri – Bayer 04 weiter Tabellenführer

Der Nachrichten-Überblick für Leverkusen am Montag, 1. Februar 2010:
Der Verkauf von DyStar an den indischen Investor Kiri Dyes stehe vor dem Abschluss, meldet die FAZ. +++ Der Bauverein Opladen erwägt eine Klage wegen der Vermessung Leverkusener Grundstücke aus der Luft, weiß die RP. +++ Die Bayer 04-Kicker bleiben nach dem Sieg gegen Freiburg Tabellenführer und wollen weiterhin den Ball flach halten. +++ Lokalsport: Die „Werkselfen“ siegen endlich wieder.

Wirtschaft:

Der Verkauf der insolventen DyStar an das indische Unternehmen Kiri Dyes stehe nun vor dem Abschluss, meldet heute die FAZ. Damit sei ein chinesischer Mitbewerber aus dem Rennen. Ungelöst bleibe aber weiter die Frage, was mit den von Lanxess gepachteten Standorten in Leverkusen und Brunsbüttel geschehe: An beiden sei Kiri nicht interessiert.

Politik:

Der Gemeinnützige Bauverein Opladen (GBO) ärgert sich über die Vermessung sämtlicher Leverkusener Grundstücke durch die Technischen Betriebe Leverkusen (TBL), macht die Rheinische Post heute ihre Lokalseite auf: Die TBL wollen mit den Aufnahmen prüfen, ob Grundstückseigentümer alle versiegelten Flächen ordnungsgemäß angemeldet haben und dafür Regenwassergebühren bezahlen. „Eine Art Nackt-Scanner für Grundstücke“, beschreibt es die RP. Der GBO wolle nun klagen und notfalls bis vor das Verwaltungsgericht ziehen.

Die Aktionsgemeinschaft Opladen (AGO) mahnt die Politik nochmals nachdrücklich, die Bahnstadt Opladen mit der geplanten Gütergleisverlegung im Westteil zu realisieren, meldet die RP. AGO-Chef Siegfried Kuhl fürchtet, dass das Thema von den Parteien vor der NRW-Wahl im Mai „missbraucht“ werde. Hier die AGO-Pressemitteilung bei leverkusen.com.

Offenbar kein Sozialticket für Busse und Bahnen, wie es die SPD angeregt hatte, wird es laut Stadtverwaltung in Leverkusen geben, meldet Radio Leverkusen.

In den Beirat der Wasserschutzpolizei in Nordrhein-Westfalen wurde der Leverkusener SPD-Ratsherr Dieter März gewählt, meldet der Leverkusener Anzeiger kurz.

Lokalgeschehen:

Jetzt sei es endgültig aus, das Streusalz, mit dem die Technischen Betriebe dem Schnee auf Leverkusens Straßen zu Leibe rücken, melden RP und Radio Leverkusen.

Kultur:

„Der berühmteste Gitarrist, den Leverkusen je hervorbrachte“ spielte im „topos“ – und Frank Weiffen zeigt sich im Leverkusener Anzeiger zwischen angemessener Ehrfurcht und echter Begeisterung über die Performance von Klaus „Major“ Heuser gemeinsam mit Richard Bargel und Sascha del Broug.

Ingeborg Schwenke-Runkel staunt im Anzeiger über die Vorstellung des offenbar unkonventionellen „Cedar Lake Contemporary Ballet“ aus New York auf Einladung der KulturStadtLev im Forum.

Sport:

Fußball
Die Fußballer um Trainer Jupp Heynckes bleiben auch am 20. Spieltag beim Heimspiel gegen den SC Freiburg ungeschlagen und Tabellenführer. Die RP lobt „Kießlings Kopfarbeit„, der Anzeiger meint, spätestens jetzt müssten die Saisonziele „zumindest in Richtung Champions League nach oben korrigiert werden“. Dem Berliner Tagesspiegel versichert Heynckes aber, dass man weiter den „Ball flach halten“ werde. Bayer-04-Fanblogger Sebastian ruft der bayrischen Konkurrenz derweil zu: Eat this, FC Bayern Munich!
Die Bild meldet, dass der Togolese Assimiou Touré in die Zweite Liga zu Arminia Bielefeld wechselt.

Nach dem 1:0-Sieg gegen NRW-Ligist Fortuna Köln bleiben die Regionalliga-Fußballer der Bayer II zwar auch im dritten Testspiel ohne Gegentor. Dennoch könnte das Team von Ulf Kirsten mit dem 32-jährigen Ex-Leverkusener Daniel Schumann, der zuletzt beim FSV Frankfurt in der zweiten Liga unter Vertrag gestanden haben soll, einen neuen Abwehrspieler präsentieren, weiß der Anzeiger.

Handball
Endlich mal wieder einen Sieg der Bayer-04-Handballdamen können die Zeitungen vermelden: „Ein Sieg für die Befindlichkeit“ titelt die RP (finden wir online nicht) nach dem 21:18-Sieg der „Werkselfen“ gegen den Thüringischen HC, auch der Anzeiger applaudiert.

Die Oberliga-Handballer des TuS 82 Opladen rücken nach einem 28:24-Sieg gegen den TuS Derschlag auf Rang fünf vor, berichten RP und Anzeiger.

Basketball
Beim Tabellenführer Rhöndorf führten die Bayer Giants in der ProB-Liga bis kurz vor Schluss, um dann doch noch mit 91:98 zu verlieren. Aber auch ohne Happy-End sei es „ein großartiges Spiel“ gewesen, lesen wir im Anzeiger und, ganz ähnlich, in der RP.

Im Basketball-Oberliga-Derby gegen die Bayer-Giants II sei das Team vom TuS 82 Opladen (88:56) „chancenlos“ gewesen, räumt Trainer Franz Luderich gegenüber der RP ein. Die Berichterstatter von Anzeiger und RP sahen aber zumindest in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel. (Leider finden wir keinen der Berichte online.)

Gute Noten verdienen sich auch die Basketball-Damen des (neuen) SG BBZ Opladen trotz einer 80:87-Niederlage gegen den SV Halle bei Anzeiger und RP.

Volleyball
Weiterhin scheinbar ungefährdet ziehen die Volleyballerinnen von Bayer 04 in der Zweiten Liga ihre Kreise als Spitzenreiter: Das Team von Dirk Sauermann besiegte die SG Rotation Prenzlauer Berg glatt mit 3:0, berichtet die RP.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Presseschau

Eine Antwort zu “DyStar vor Verkauf an Kiri – Bayer 04 weiter Tabellenführer

  1. Strafraumwühler

    Schön, dass Levlog wieder Signale sendet! Weiter so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s