Mord: Spur führt in den Saunaclub – Bus: Große Wupsi-Chef-Beschimpfung

Der Nachrichten-Überblick für Leverkusen am Freitag, 12. März 2010:
Autobahn-Leiche: Spurensuche im Saunaclub. +++ Ärger über die Busfahrt von Wupsi-Chef Kretkowski. +++ IG BCE gewinnt die Bayer-Betriebsratswahlen deutlich. +++ Rudi Völler ist in der Ahnengalerie der langhaarigen Fußballer.

Lokalgeschehen

Razzia im FKK-Saunaclub in Küppersteg: Die Ermittlungen zu der im Januar an der Autobahnausfahrt Rheindorf gefundenen Leiche eines 43-jährigen Italieners hat die Polizei am Mittwochabend in das Etablissement geführt, berichten die Rheinische Post (hier) und der Kölner Stadt-Anzeiger in seinem Kölner Lokalteil: Der Mann sei dort nach Angaben der Polizei möglicherweise „in Probleme verwickelt“ gewesen, weiß der Anzeiger.

Schwer verletzt wurde ein Mann bei einem Hausbrand in Bergisch Neukirchen, RP und Leverkusener Anzeiger (hier) waren vor Ort.

Die Zukunft der „Bullenklöster“ ist weiter ungewiss, derzeit werde auch der zweite Block komplett leergeräumt, meldet der Anzeiger.

Mit Leserbriefen zu Wupsi-Chef Marc Kretkowskis Schulbus-Fahrt kann der Anzeiger heute bequem seine Journalseite füllen: „Ignorant“, „überheblich“, „arrogant“ und „echt schlimm“ finden die Leser nämlich, dass der das gar nicht so schlimm fand (Zitat: „Da lernt man sich durchzusetzen“).

Politik:

Eine „möglichst umgehende Schließung“ einer Leverkusener Hauptschule fordere die Bürgerliste unter Bezugnahme auf den drastischen Anmelderückgang, lesen wir im Anzeiger.

Eine anderer Vorschlag der Bürgerliste wird nicht realisiert: Der Schulhof an der Dönhoffstraße werde auch während der Ferien nicht zum Parkplatz umfunktioniert: Die Bezirksvertretung I habe den Antrag abgelehnt, melden Anzeiger und RP.

Einen Blick in das „Ufo“ auf der Rathaus-Galerie, in der der neue Ratssaal seiner Vollendung entgegen geht, hat der Anzeiger geworfen. Dort und in der RP wird der Tag der offenen Tür am Samstag, 20. März, angekündigt.

Wirtschaft:

Die Gewerkschaft IG BCE hat die Betriebsratswahlen bei Bayer deutlich gewonnen, melden Anzeiger und RP: Sie erhält 26 Mandate. Die „Durchschaubaren“ bekommen fünf, die Basisbetriebsräte vier und das „Belegschaftsteam“ zwei Sitze.

Sport:

Fußball
Interessant für Besucher der Heimspiele von Bayer 04: An der BayArena sind zusätzliche Fahrradständer mit insgesamt 1300 Plätzen installiert worden, berichtet die RP.

Rudi Völler ist jetzt auch in der italienischen Galerie der „langhaarigen Fußballer“ („Calciatori capelloni“) verewigt. In der Tat: Was für eine Mähne!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Presseschau

2 Antworten zu “Mord: Spur führt in den Saunaclub – Bus: Große Wupsi-Chef-Beschimpfung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s