Sparkasse sponsert die WfL – CDU & Grüne: „Ja“ zu „Jamaika Plus“

Der Nachrichten-Überblick für Leverkusen am Freitag, 19. März 2010:
Die Sparkasse macht den Weg frei: 100.000 Euro für WfL-Geschäftsführer. +++ Das „Jamaika Plus“-Bündnis im Stadtrat ist nun auch von der Basis bei CDU und Grünen abgesegnet. +++ Bestsellerautor Martin Suter im „Museum Litterale“. +++ Lokalsport: Bayer-Volleyballerinnen suchen weiter nach Förderern.

Politik:

Abgesegnet habe der Verwaltungsrat der Sparkasse Leverkusen gestern den Sponsoringvertrag mit der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL), meldet der Leverkusener Anzeiger: Das Volumen betrage 100.000 Euro, mit dem Geld solle die Finanzierung eines WfL-Geschäftsführers gewährleistet werden. Heute tagt der Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung zu dem Thema.

CDU und Grüne in Leverkusen haben die „Jamaika Plus“-Koalition (CDU, Grüne, FDP und OWG-UWG) auf ihren jeweiligen Versammlungen gestern Abend genehmigt, meldet die RP heute Vormittag online, ebenso Radio Leverkusen.

Zum Vorstoß von SPD und Grünen in NRW, „Tempo 30“ in Städten zur Regel zu machen, hat sich die Rheinische Post in Leverkusen umgehört – und trifft durchweg auf Ablehnung: Bei Verkehrsdezernent Frank Stein ebenso wie bei Reinhard Gerlich von den Technischen Betrieben, gar bei SPD-Landtagskandidatin Eva Lux.

Jörg Ferber ist neuer Vorsitzender des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises (GPA) der CDU in Leverkusen, meldet der Anzeiger.

Wirtschaft:

Noch in dieser Woche können die Angestellten bei DyStar die Produktion wieder anfahren, meldet der Anzeiger.

Eine exklusive Vertriebsvereinbarung für sein Hautprodukt Belixos hat die in Leverkusen ansässige Firma Biofrontera im Mittleren Osten und anderen arabischen Ländern geschlossen, erfahren wir via finanzen.net.

Die Steuerklärungs-Software „Elster“ des Finanzamtes ist fehlerhaft und bedarf einer neuen Version, weiß der Anzeiger von einem Pensionär, der mit seiner Steuererklärung sehr früh dran ist.

Lokalgeschehen

Das Böse an sich in der Welt und in Leverkusen im Besonderen, die Arbeit der Polizei & die Rolle aufmerksamer Mitbürger beschäftigt die RP heute: Einbrüche, fliegende Händler ohne Genehmigung und Anschläge auf den Öffentlichen Personenverkehr füllen heute die erste Lokalseite.

Seine Strafe bekommt der Rheindorfer, der im Februar 2009 die Schlebuscher Sparkassenfiliale überfallen hatte: Anzeiger und RP berichten vom Strafmaß von viereinhalb Jahren wegen schwerer, räuberischer Erpressung, die das Landgericht in Köln verhängte.

„Willkommen im Rathaus“ lädt die RP zum morgigen Tag der offenen Tür (11 bis 18 Uhr) in Ratssaal, Bürgerbüro und Stadtbibliothek.

Kultur:

Einer der derzeit erfolgreichsten deutschsprachigen Romanautoren war in Leverkusen zu Gast, immerhin der RP ist das eine Berichterstattung wert: Martin Suter las in der Reihe „Museum Litterale“ in Schloss Morsbroich aus seinem neuen Roman „Der Koch“. „Ein in mehrfacher Hinsicht Appetit anregender Abend“, befindet Monika Klein. (Auch im LevLog kommt dazu noch etwas!)

„Es strahlt ein Licht vom Rheine her“: In die Historie der Stadt Leverkusen taucht die Leverkusener Journalistin und Buchautorin Maren Gottschalk ein. In einem Radiofeature stellt sie den Industriellen Carl Duisberg anlässlich seines Todestages heute vor 75 Jahren vor. Unter dem Titel „ZeitZeichen“ lief die Sendung heute um 9.05 Uhr bei WDR 5, sie wird wiederholt bei WDR 3 um 17.45 Uhr sowie bei NDR info um 20.15 Uhr. Unter dem Titel „Stichtag“ wurde das Feature bei WDR 2 um 9.40 Uhr ausgestrahlt, wo es um 17.40 Uhr noch einmal wiederholt wird. Als Podcast ist die Sendung hier abrufbar.

Die Leverkusener RP-Mitarbeiterin Barbara Schmickler berichtet in ihrer Kolumne aus Rom von ihrer Entdeckung der „Cucina italiana“.

Sport:

Volleyball
In dem Reigen Sponsoren suchender Sportlerinnen des TSV Bayer 04 sind heute wieder die Volleyballerinnen an der Reihe: Bei Anzeiger und RP zieht Geschäftsführer Jürgen Rothe ein erstes, vorsichtig positives Fazit des Konzepts „Sponsor für Null“ mit angeschlossenem Business-Club.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Presseschau

Eine Antwort zu “Sparkasse sponsert die WfL – CDU & Grüne: „Ja“ zu „Jamaika Plus“

  1. Pingback: 18.03.2010 – PRESS RELEASE: Biofrontera signs exclusive distribution agreement for Belixos® in the Middle East and … | Herbal acne treatment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s