Doppeltes Votum für „Jamaika Plus“ – IG BCE verliert bei Wahlen

Der Nachrichten-Überblick für Leverkusen am Wochenende, 20./21. März 2010:
CDU und Grüne erklären ihrer Basis „Jamaika Plus“. +++ Dezernent Frank Stein zieht Bilanz für 2009. +++ Betriebsratswahlen bei Lanxess: IG BCE büßt ein. +++ Freiherr-vom-Stein-Gymnasium feiert Jubiläum.

Politik:

Rheinische Post und Leverkusener Anzeiger schickten jeweils einen Beobachter zu den Sitzungen von CDU (hier und hier) und Grünen (hier und hier) am Donnerstagabend, in denen die jeweils die Parteibasis über die Teilnahme im „Jamaika Plus“-Bündnis unterrichtet und befragt wurde.

Der Anzeiger hat sich vor der Ratssitzung am Montag auch bei der SPD umgehört: Dort möchte man in Sachen Bahnstadt Opladen „den Knoten durchschlagen“, denke nach dem Anmeldeeinbruch über eine schnelle Schließung von zwei Hauptschulen nach – und Fraktionschef ‚Walter Mende „hoffe“, dass sich die abtrünnigen Grünen im „Jamaika Plus“-Bündnis durchsetzen könnten – hegt daran aber Zweifel, versteht sich.

„Hauptschulen sind in Gefahr“ warnt die RP in ihrem Lokalaufmacher – und nennt die mickrigen Anmeldezahlen für die vier Leverkusen Hauptschulen: 32, 23, 17 und 14. Die SPD denke nicht nur bereits über neue Nutzungsmöglichkeiten für Hauptschulgebäude nach (z.B. für die Verwaltung), sondern fordere auch eine landesweite Schulreform.

Seine Bilanz für 2009 stellte Dezernent Frank Stein vor, in Leverkusen zuständig für: Bürger, Umwelt und Soziales. Der Anzeiger räumt der Bilanz viel Platz ein, die RP fand offenbar den Rückblick auf den Umgang mit der Schweinegrippe am spannendsten.

FDP-Landtagskandidat Timur Lutfullin geht bei YouTube medial in die Vollen: In bereits drei Videos stellt er sich und die Politik der FDP über einen YT-Account der FDP Leverkusen vor. Noch endet allerdings bei leverkusen.com, wer die beworbene Domain timur-nrw.de sucht.

Wirtschaft:

Die Betriebsratswahlen bei Lanxess resümiert der Anzeiger: Die „Neue Liste“ um Axel Berndt und Ralf Deitz, die sich von der IG BCE abgespalten hatte, habe sich auf Anhieb acht der insgesamt 25 Mandate gesichert, die IG BCE-Liste mit Alfred Wagner und Werner Czaplik sechs Plätze eingebüßt.

Lokalgeschehen

Bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums schauten Anzeiger und RP vorbei. Sie lauschten dem Gespräch der drei Schulleiterinnen (von Theresia Buch über Hiltrud Meier-Engelen bis Monika Romain) und der Rede des prominenten Ex-Schülers Werner Sonne.

Über den 52. ökumenischen Kreuzweg am Donnerstag an Rhein und Wupper berichtet der Anzeiger.

Der provisorischen Feuerwache in Steinbüchel stattete der Anzeiger einen Besuch ab und informierte sich über die Zukunftsaussichten für den Rettungsstandort Steinbüchel.

Kultur:

Vom Streichquartett Quator Ebéne ließ sich Anzeiger-Kritiker Jan Sting im Erholungshaus begeistern, der sich auch über „das blöde Bonmot der Boygroup“, das dem Quartett anhafte, wunderte.

„Eine Reise der Pinguine – mal anders“, inszeniert und aufgeführt von Schülern der Marienschule, schaute sich die RP an.

Dass Bauchredner Andreas Römer sein „Handwerk“ versteht, davon hat sich Monika Klein in der Kleinkunstreihe in der Kolonie Eins überzeugt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Presseschau

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s