Stadtrat: Haushalt 2010 beschlossen – Wird die Bahnstadt „beerdigt“?

Der Nachrichten-Überblick für Leverkusen am Dienstag, 23. März 2010:
Stadtrat verabschiedet den Haushalt für 2010. +++ Kontroversen im Rat zur Bahnstadt Opladen. +++ Klassik-Sonntag war ein Erfolg. +++ Lokalsport: Zeitungen begrüßen Loerpers Vertragsverlängerung.

Politik:

Der Stadtrat hat getagt, und was dort entschieden wurde, dürfte zumindest auch morgen noch die Zeitungen füllen. Die wichtigste Entscheidung: Der Haushalt für 2010 wurde mit den Stimmen des „Jamaika Plus“-Bündnisses verabschiedet. Der Leverkusener Anzeiger beschränkt seine Rats-Berichterstattung heute auf dieses Thema, dafür recht ausführlich und mit Kommentar: „Stolz auf den jetzt auf den Weg gebrachten Haushaltsplan kann niemand sein, zu gewaltig ist das Defizit, das er mit sich herumschleppt“, findet Rainer Schmidt.
(Und weil das LevLog heute rechtschaffen spät dran ist, ja geradezu hinterher hechelt, werfen wir ausnahmsweise schon einen Blick in die morgige Ausgabe im Netz: Da geht es dann um Bahnstadt und Kindertagesstätten)

Die Rheinische Post hatte bis Redaktionsschluss etwas mehr Zeit und arbeitet neben der Haushaltsdebatte weitere Tagesordnungspunkte ab:
Das Thema Bahnstadt Opladen sei kontrovers diskutiert worden, Jamaika Plus habe (ohne die Stimme von CDU-Ratsherr Bernhard Marewski) für ein neuerliches Gutachten gestimmt. Wenn die Bahn zu hohe Kosten ansetze, werde die CDU „Nein“ sagen, habe CDU-Fraktionchef Klaus Hupperth angekündigt, und SPD-Kollege Walter Mende wird so zitiert: „Das Projekt wird elegant beerdigt.“
Das von der Bürgerliste angestoßene Thema „Karnevals-Frei“ sei nun auch im Rat angekommen, wenn auch nur kurz.
Radio Leverkusen kann ergänzen, dass ein Sozialticket für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr doch noch einmal geprüft werden solle.

Die RP macht ihren Lokalteil übrigens auf mit dieser brennenden Frage: „Wie löscht man eigentlich Fett?“ Sogar einen Kommentar gibt’s dazu („Feuergefahr – das Bewusstsein fehlt“, wird den Online-Lesern leider vorenthalten). Die Geschehnisse im Rat waren vielleicht nicht spektakulär genug, um diese Anordnung noch zu ändern, die Rats-Berichterstattung findet großenteils auf der fünften Lokalseite Platz.

767 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren fördere das Land im Kindergartenjahr 2010/2011, meldet die RP im Print unter Bezugnahme auf die Landtagsabgeordnete Ursula Monheim.

Wirtschaft:

Wo es in Leverkusen noch überall Baugrundstücke gibt, darüber gibt ab sofort eine Internetseite Auskunft, meldet die RP.

Lokalgeschehen

Die Kindertagesstätte St. Stephanus in Hitdorf besuchten zum Fest anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens Anzeiger und RP.

Bei einer Wohltätigkeitsauktion auf dem NaturGut Ophoven schauten die Berichterstatter zu. Ein Los schaffte es in beide Überschriften: „Designer-Schlüpfer unterm Hammer“ (RP) und „Wärmepakete und Designer-Slips“ (Anzeiger)

Beim „Frühshoppen“ zum Thema Ungarn wähnte sich die RP-Berichterstatterin am Sonntag bei einer Veranstaltung in Haus Upladin.

Das mitkid-Blog zeigt sich vom Neulandpark sehr angetan: „Für Eltern ist es ideal, denn im ganzen Park sind Spielgeräte verteilt, so dass man problemlos auch mit dem spazier-unwilligsten Kind eine Runde drehen kann – von Schaukel zu Rutsche zu Kunstwerk.“

Und diese Meldung betrifft die Hofschaft Leverkusen in Remscheid, gewissermaßen die Wiege der Stadt als Herkunftsort derer von Leverkus.

Kultur:

Tiefere kompositorische Bezüge vermisste Anzeiger-Kritiker Gerhard Bauer zwar beim jüngsten Klassik-Sonntag der Westdeutschen Sinfonia unter der Leitung von Dirk Joeres. Dennoch lobt er die Kombination von Grieg, Tschaikowsky und Brahms, gar verblüfft war er: „Bei Brahms erfuhren selbst die primär konstruktiv gedachten Teile eine melodische Beseelung.“

Das Gastspiel der „Compania Nacional de Danza“ im Forum, eine „wuselige Gänsehaut-Produktion“, feiert Monika Klein in der RP als „furiosen Erfolg“.

Beim Chorkonzert des MGV Loreley lauschte der Anzeiger.

Die sonderbaren Illuminationen des Gregor Olbertz schmücken die Journalseite des Anzeigers heute.

Sport:

Handball
Die Vertragsverlängerung von Regisseurin Anna Loerper bei Bayer 04 begrüßen die Berichterstatter von Anzeiger und RP gleichermaßen.

Volleyball
Die ganze Nacht feierten die Volleyball-Herren des TSV Bayer 04 ihren sportlichen Aufstieg, weiß der Anzeiger.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Presseschau

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s